OSCHWALD Wald-Aktion



1.000 Eichen als Dank für die Kunden von heute und morgen

Oschwald setzt Zeichen für Nachhaltigkeit – erfolgreiche Pflanzaktion am Tag des Waldes

Wer Oschwald heißt und in Waldkirch lebt, hat eine ganz besondere Beziehung zum Wald: Mit der Aktion „1.000 neue Eichen für Waldkirch“ machte die Firma Oschwald jetzt Ihr Versprechen aus dem Jubiläumsjahr 2017 wahr und pflanzte 1.000 Eichen oberhalb von Waldkirch.

Es wuselt im Wald: zarte Eichen-Pflänzchen an Holzstöcken bevölkern den Hang. Mittendrin fleißige Kindergartenkinder vom St. Anna-Kindergarten Suggental, die gemeinsam mit dem Förster sowie der Unternehmerfamile Oschwald und Team ein Zeichen für die Zukunft setzen. „Zu unserem 120. Firmengeburtstag haben wir uns entschieden, etwas Nachhaltiges zu schenken und die kommenden Generationen zu bedenken“ betont Geschäftsführer Dirk Oschwald. Für jeden Auftrag ab 500 Euro spendete Oschwald im Jubiläumsjahr einen Eichensetzling. Auf Empfehlung von Martin Moosmayer und Clemens Doll vom Forstbezirk Waldkirch hat man robuste Traubeneichen ausgewählt.

Eichen werden mehrere Jahrhunderte alt, erst mit ca. 200 Jahren sind sie erntereif – und bieten dann zum Beispiel den Rohstoff für Parkett.

Oschwald ist in der Region der Spezialist für Parkett und bietet seit kurzem exklusiv auch eine Parkettlinie aus heimischen Hölzern an.

Dazu Dirk Oschwald „Wir wollen mit unserer Aktion der Natur auch etwas zurückgegeben. Sie liefert die Grundlage für unser Geschäft“. Und das soll auch noch viele weitere Generationen bestehen.

Die Kinder jedenfalls waren voll bei der Sache – und schnell waren die letzten Pflänzchen versorgt und eingepflanzt. Eine Infotafel am Waldstück informiert die Spaziergänger, was es mit dem neuen Stückchen Osch-Wald bei Waldkirch auf sich hat.

Dass die Aktion am 21. März, am Internationalen Tag des Waldes stattfand, ist das Tüpfelchen auf dem i.

Der Osch"Wald"

Die zur Verfügung gestellte Fläche liegt oberhalb des Fuchslochweg (Bereich oberhalb des Bruder-Klaus-Krankenhauses Waldkirch, südwestlich der Kastelburgruine).

Fläche: 0,3 Hektar

Datenquelle: LGL, www.lgl-bw.de

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL